Hochofenschlacke (HOS) entsteht als Nebenprodukt bei der Roheisengewinnung im Hochofen als ca. 1.500 Grad Celsius heiße Gesteinsschmelze. Ähnlich wie bei einem Vulkanausbruch erstarrt die HOS wie Lava durch die Abkühlung zu Gestein. Aus dieser Hochofenschlacke produzieren wir durch verschiedene Aufbereitungsschritte unser Produkt StahLith® H, welches seinen Einsatz hauptsächlich als wertvoller Straßen- und Tiefbaustoff findet. Hochofenschlacke zeichnet sich vor allem durch seine hervorragenden technologischen Eigenschaften aus. Neben der Kornfestigkeit und Frostbeständigkeit ist bei dieser Schlackenart in erster Linie die Raumbeständigkeit von Vorteil.

 
 

Rufen Sie uns für ein persönliches Angebot an

Tel.: +49 (0) 53 41 - 22 01 36

 
// javascript code für Deutsch // Brizy PopUp