Ländlicher Wegebau

Für den Tief- und Wege­bau in der Land- und Forst­wirt­schaft wer­den Hüt­ten­ne­ben­pro­duk­te von uns mit gezielt ein­ge­stell­ter Zusam­men­set­zung zu unter­schied­li­chen Gesteins­kör­nun­gen auf­be­rei­tet und als zer­ti­fi­zier­te mine­ra­li­sche Bau­stof­fe aus dem Hoch­ofen­pro­zess (StahLith® H) und der Stahl­her­stel­lung (StahLith® L und E) ange­bo­ten. Die Ver­ar­bei­tungs­schrit­te ent­spre­chen denen, die auch bei Natur­ge­stein (z.B. Kies oder Sand) ange­wen­det werden.

Die Fir­men­grup­pe ERICH FRIEDRICH fer­tigt alle gän­gi­gen klas­si­fi­zier­ten Mate­ria­li­en für den länd­li­chen Wege­bau (vom sehr trag­fä­hi­gen Unter­bau­ma­te­ri­al bis zur hoch­wer­ti­gen Schot­ter­trag­schicht). Die Pro­dukt­vor­tei­le lie­gen in der sehr guten Ver­dicht­bar­keit und der hohen Stand­fes­tig­keit. Das Mate­ri­al kann lt. DWA-Richt­li­nie (Deut­sche Ver­ei­ni­gung für Was­ser­wirt­schaft, Abwas­ser und Abfall e.V.) als Schot­ter­trag­schicht für den länd­li­chen Wege­bau ein­ge­baut werden.

Wir haben für Sie die Waren­be­zeich­nun­gen und Kör­nun­gen zusam­men­ge­fasst. Außer­dem fin­den Sie die tech­ni­schen Daten in unse­ren aktu­el­len Prüf­zeug­nis­sen.

Der Kauf von Klein­men­gen ist im Rest­stoff­zen­trum Bar­um möglich.

Unse­re Preis­lis­ten lie­gen im PDF-For­mat für Sie vor.

Wissenswertes: Materialersparnis im Wegebau

Der Ein­satz von StahLith® erspart 10cm Ein­bau­di­cke gegen­über unsor­tier­tem Gestein. Eine evtl. gewünsch­te Deck­schicht kann ide­al aus dem Mine­ral­stoff­ge­misch FSS 0/8 mm her­ge­stellt werden.

Schematische Darstellung der Standardbauweise